Untitled Document
Höchst belastbar und vielseitig: Stabilodrain® auf Dächern

Höchst belastbar und vielseitig: Stabilodrain® auf Dächern

Pressebericht der ZinCo AG vom 13.10.16

Dachgarten mit Gehbelägen
Das höchst belastbare Stabilodrain® ist für Geh- und Fahrbeläge prädestiniert, aber auch unter Begrünungen einsetzbar.

Schichten im Systemaufbau
Die Struktur von Stabilodrain® ermöglicht einen dampfdiffusionsoffenen Aufbau und ist daher auch auf Umkehrdächern einsatzfähig.

Baufahrzeug auf verlegten Stabilodrain®-Elementen
Stabilodrain® ist in der Lage, Lasten von bis zu 50 t/m² standzuhalten – so ist das Befahren während der Bauphase wie hier zur Ausbringung von Splitt kein Problem.

 „Auf dem Dach alles umsetzen, was auch zu ebener Erde praktiziert wird“, gemäss diesem Grundsatz bietet ZinCo das Element Stabilodrain® SD 30, um auch Geh- und Fahrbelagsaufbauten dauerhaft und funktionssicher auf dem Dach zu realisieren.

Das extrem stabile Drän- und Wasserspeicherelement besteht aus tiefgezogenem Polystyrol mit geprüfter Dränageleistung gemäss DIN EN ISO 12958. Es widersteht Druckbelastungen von bis zu 500 kN/m² und ermöglicht damit die hohen Belastungen, die sich durch Pkw und Lkw mit bis zu 40 Tonnen Gesamtlast ergeben. Die Verlegung erfolgt mit geringer Überlappung, spezielle Verbindungsnoppen an den Platten-Längsseiten erlauben eine Verlegung im Verband. Die darunter liegende Dachabdichtung ist so hervorragend geschützt und das Dach in der weiteren Bauphase selbst mit Radladern befahrbar.

Einsetzbar ist Stabilodrain® SD 30 auch auf Umkehrdämmungen, da es durch seine Struktur den Aufbau eines dampfdiffusionsoffenen Fahrbelagsaufbaus ermöglicht. Durch die Elementhöhe von 32 mm überbrückt Stabilodrain® auf Dächern mit geringem Gefälle bzw. auf 0°-Dächern stehendes Wasser und gewährleistet damit einen frostsicheren Aufbau.

Plant der Architekt als Fahrbelagsvariante beispielsweise eine befahrbare Rasenfläche, wie mit ZinCo Ecorasen-Elementen, oder sind sonstige Begrünungen geplant, werden die Stabilodrain®-Elemente einfach um 180° gedreht verlegt. Auf diese Weise entstehen Mulden, die Regenwasser speichern.

Die Vielseitigkeit von Stabilodrain® erweitert sich auch durch die Möglichkeit, dass die Elemente als „verlorene Schalung“ fungieren können: Fundamente oder Druckverteilerplatten können betoniert werden, ohne die unterseitige durchgängige Dränage zu stören.

Architekten wenden sich einfach an die Spezialisten bei ZinCo und nutzen deren Know-how zur Ausarbeitung objektspezifischer Lösungen für Geh- und Fahrbeläge auf Dächern.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:
ZinCo AG Dachbegrünungssysteme
Tel. 062 389 01 60
E-Mail: info@zinco.ch