Untitled Document
Pressebericht der SFG: Mehr grüne Dächer mit solarer Nutzung

Pressebericht der SFG: Mehr grüne Dächer mit solarer Nutzung

Pressebericht der ZinCo AG vom 12.11.12

Begrüntes Solardach

Die SFG will sich konsequent für die Förderung des „Energiegründachs" beziehungsweise für begrünte Solardächer einsetzen.

Fritz Wassmann (rechts) und Dieter Schenk

Die Experten Fritz Wassmann (rechts) und Dieter Schenk von der Zinco GmbH nahmen in aufschlussreichen Referaten Stellung zum Thema.

Besichtigung eines Gründachs

Zum vielseitigen Rahmenprogramm der Mitgliederversammlung gehörte auch eine Besichtigung von Gründächern.

Die Schweizerische Fachvereinigung Gebäudebegrünung „SFG“ führte am 20. Juni in Kerzers ihre 17. Mitgliederversammlung durch. Rund 30 Mitglieder nahmen teil und profitierten von einem gewinnbringenden Rahmenprogramm.

Nachhaltige, grüne Dächer

Die rund 100 Mitglieder zählende SFG hat sich die Förderung der Gebäudebegrünung auf ihre Fahne geschrieben. Seit ihrer Gründung im Jahr 1996 wurde vieles erreicht. Das Gründach ist als ökologische Ausgleichsfläche anerkannt und avancierte zum allgemeinen Baustandard. Dazu hat die SFG anerkannte Richtlinien erarbeitet und hält sie verfügbar. Zudem ist eine neue SIA-Norm zum Thema Gründach  mit Beteiligung der SFG in Ausarbeitung.

Im Zuge des energieeffizienten Bauens werden Dachflächen und Fassaden zunehmend solar, beziehungsweise zur Strom- und Warmwasserproduktion, genutzt. Ein Schwerpunkt künftiger SFG-Aktivitäten bildet deshalb das begrünte Solar- oder Energiegründach, wie dies SFG-Präsident Jürg Messerli anlässlich der Versammlung hervorhob.

Ein Anliegen der SFG bleibt die qualitativ nachhaltige Ausführung solcher Dächer. Damit dies gelingt, ist eine konsequente Zusammenarbeit von Dachabdichtern, Dachbegrünern und Solarplanern sowie betroffener Verbände und Organisationen der Branche sinnvoll. Auf diese Weise sind Fragen zu den Schnittstellen gemeinsam lösbar. Dafür setzt sich die SFG weiterhin ein. (Weitere Informationen: www.sfg-gruen.ch)

Neue Broschüre, diverse Referate

Schweizweit gibt es rund 450 Quadratkilometer Dachfläche. Davon sind etwa ein Drittel solar nutzbar. Die neue SFG-Broschüre „Energiegründach und Energiegrünfassade – Herausforderung und Chance“ weist auf die Vorteile einer kombinierten, grünen und solaren Nutzung hin. Sie zeigt entsprechende Beispiele und erwähnt Leitlinien zur Praxis.

Fritz Wassmann, Experte und Autor, stellte die Broschüre detailliert vor. Dieter Schenk von der Zinco GmbH präsentierte erfolgreiche Projekte und neue Systementwicklungen zum begrünten Solardach. Eric Amos vom centre de formation professionelle nature et environnement (cfpne) Lullier (GE) machte auf Angebote des bekannten Bildungszentrums aufmerksam, das im Herbst sein 125-jähriges Bestehen feiert. Rund 1500 Quadratmeter Versuchsdachflächen sind dort für Projekte und die Bearbeitung von Forschungsthemen im Zusammenhang mit grünen Dachflächen vorgesehen.

SFG-Vorstandsmitglied Otto Rütter trat zurück. Mit der Neuwahl von Frau Doris Krivitsch von Jardin Suisse, bleibt die Kontinuität im Vorstand weiterhin sichergestellt.
Zum abwechslungsreichen Rahmenprogramm der Mitgliederversammlung gehörte neben den Referaten auch die Besichtigung begrünter Dachflächen und abschliessend ein Imbiss auf dem Firmengelände der Weiss + Appetito.

Autor:
Hans-Ruedi Amrein-Gerber
(Dipl. Bauing. HTL/ Wirtschaftsing.)
Baumarketing + Technische Redaktion

Weitere Informationen erhalten Sie bei:
Schweizerische Fachvereinigung Gebäudebegrünung SFG
www.sfg-gruen.ch